Maschinelles Lernen

SoSe 2008
Dozent: Uwe Reichel
Termin: Mi 16 -18 Uhr, Schellingstr. 3, Raum 234



Inhalt

Unter maschinellem Lernen versteht man den Wissenserwerb eines künstlichen Systems. In der Sprachtechnologie aber auch in der phonetischen Grundlagenforschung spielen maschinelle Lernmethoden eine wichtige Rolle. Angewendet werden sie beispielsweise zur automatischen Erkennung oder Generierung von Wort- und Phonemsequenzen, zur Vorhersage von Lautdauern, oder zur Klassifizierung von Grundfrequenzkonturen. In diesem Seminar sollen die theoretischen Grundlagen einiger Lernmethoden behandelt und durch praktische Anwendungen ergänzt werden.

Behandelt wird:

Einige der vorgestellten Verfahren werden in Übungen mit der entsprechenden Software (v.a. Matlab) an konkreten phonetischen Daten erprobt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die theoretischen Sitzungen können auch unabhängig von den Übungen besucht werden.

Scheinwerwerb:

Literatur:


Folien


Tutorials


Matlab-Programmcode


Uwe Reichel, 2008