Phonetik und Sprachverarbeitung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Monographien

  • Der Sinn singulärer Terme. Eine Untersuchung zum klassischen Satzsubjekt und der »Art des Gegebenseins« des in ihm gegebenen Gegenstands. Phil. Diss. München 1988.
  • Parameter des einfachen Satzes aus funktionaler Sicht. Abriß ihrer onomasiologischen Systematik. Teil I: Relationierung der Lexeme in der Prädikation; Valenz, Numeralität und Aspektualität des Verbs. München - Newcastle (LINCOM Europa, Edition Linguistik 11) 1996.
    [Rez.: Kratylos 43, 1998: 47–53, E. Crespo]
  • (zus. mit Mehr Ali Newid) Persisches Lesebuch. Fārsī, Darī, Tojiki – Originaltexte aus zehn Jahrhunderten mit Kommentar und Glossar. 419 S., mit Hör-CD. – Wiesbaden (Reichert) 2007.
    [Rez.: Lutz Rzehak, Orientalistische Literaturzeitung 103, März-April 2008, Heft 2: 237–241. - Gabrielle van den Berg, Persica XXII (2008): 69–71. doi: 10.2143/PERS.22.0.2034401; - Claus V. Pedersen Middle Eastern Literatures, Vol. 13, No. 1, April 2010, p. 120-123. http://dx.doi.org/10.1080/14752620903566228]

Aufsätze

  • Generische Bezeichnung. Onomasiologische Aufgaben und ihre Lösungen durch das neuhochdeutsche Artikelsystem. Sprachwissenschaft 20/4 (1995), 420–467. Zum download (PDF-Dokument, 439kb)
  • Verbale Definitheit und der vedische Injunktiv. In: Verba et structurae. FS Klaus Strunk. Innsbruck (Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Bd. 83) 1995, 169–193. Zum download (PDF-Dokument, 372kb)
  • Deutsch Kamm, Kimme und die Bedeutung von idg. *ģombho-, *ģembh-. In: Grippe, Kamm und Eulenspiegel. FS für Elmar Seebold zum 65. Geburtstag. Hg. von Wolfgang Schindler und Jürgen Untermann. Berlin - New York (de Gruyter) 1999, 295–312. Zum download (PDF-Dokument, 576kb)
  • Wie beurteilt man Lautgesetze? (Umgearbeitete Fassung der Habilitationsvorlesung vom 4. Februar 2002.) Download (PDF-Dokument, 407kb)
  • Retrospektivität im Rigveda: Aorist und Perfekt. In: Indogermanische Syntax – Fragen und Perspektiven –. Hg. von Heinrich Hettrich unter Mitarbeit von Jeong-Soo Kim. Wiesbaden (Reichert) 2002: 157–188. Zum download (PDF-Dokument, 555kb)
  • Altindisch sma. Teil 1: Rig- und Atharvaveda. International Journal of Diachronic Linguistics and Linguistic Reconstruction (IJDL 1 (2004)): 19–68. Zum download (PDF-Dokument, 558kb)
  • Zur Funktion des homerischen Augments. In: Analecta homini universali dicata. Fs. Oswald Panagl zum 65. Geburtstag. Hg. von Thomas Krisch u.a. 2 Bde. Stuttgart 2004: 148–158. Zum download (PDF-Dokument, 330kb)
  • Zum etymologischen Hintergrund von albanisch nëmë/nãmë "Fluch, Verwünschung, Übeltat". In: Albanologische und balkanologische Studien. Festschrift für Wilfried Fiedler. Hg. von Monica Genesin und Joachim Matzinger. Hamburg (Verlag Dr. Kovač) 2005: 121–130. Zum download (PDF-Dokument, 316kb)
  • Politische Korrektheit und Höflichkeit. Überlegungen zur sprachlichen Kulturpflege. (Erscheint in: Akten der 5. Bayerisch-Ukrainischen Germanistentagung vom 3.–4.11.2005.) Download Vorabdruck (PDF-Dokument, 151kb)
  • (zusammen mit Klaus Strunk:) Wilhelm August Streitberg. Biographisches Lexikon der LMU, Band II (im Druck).
  • (zusammen mit Susanne Richter:) Die Etymologie von griechisch ψυχή. International Journal of Diachronic Linguistics and Linguistic Reconstruction (IJDL) 5 (1, 2008): 33–108.  Zum download (PDF-Dokument, 378kb)
  • Comment on "A still undeciphered Text". Journal of Indo-European Studies (JIES) 37 (2009): 49–52.
  • Strukturkurs Neupersisch.  Zum Download auf dem OpenAccess-Server des Max-Planck-Instituts Leipzig
  • Optativ und verbale Indefinitheit. In: Indogermanistik und Linguistik im Dialog. Akten der XIII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft vom 21. bis 27. September 2008 in Salzburg. Hg. von Thomas Krisch und Thomas Lindner unter redaktioneller Mitwirkung von Michael Crombach und Stefan Niederreiter. Wiesbaden (Reichert) 2011: 411–420.
  • Verbale Indefinitheit. Eine theoretische Überlegung mit Illustration am avestischen Corpus. In: Sprachdokumentation und Korpuslinguistik - Forschungsstand und Anwendung. Akten des 8. Deutschen Lusitanistentags. Hg. von Annette Endruschat und Vera Ferreira. (Sprache – Kultur – Gesellschaft 7. Beiträge zu einer anwendungsbezogenene Sozio- und Ethnolinguistik. Hg. von Sabine Bastian und Ekkehard Wolff.) München (Meidenbauer) 2011: 131–142.
  • Friedrich Rückerts Bostan-Notizen und ihr sprachwissenschaftlicher Hintergrund. In: Friedrich Rückert: Saadi's Bostan. Aus dem Persischen übersetzt von Friedrich Rückert. - Werke der Jahre 1850-1851. Zweiter Band. Bearbeitet von Jörn Steinberg, Jalal Rostami Gooran, Annemarie Schimmel und Peter-Arnold Mumm. Schweinfurt (Wallstein) 2013: 445–459.
  • Die Seele als 'kalter Hauch' des Todes – der sprachgeschichtliche Hintergrund von psyche. In: Amei Lang und Peter Marinkovic (Hrsg.): Bios - Cultus - (Im)mortalitas. Zur Religion und Kultur - Von den biologischen Grundlgen bis zu Jenseitsvorstellungen. Beiträge der interdisziplinären Kolloquien vom 10.- 11. März 2006 und 24.-25. Juli 2009 in der Ludwig-Maximilians-Universität München. (= Internationale Archäologie - Arbeitsgemeinschaft, Symposium, Tagung, Kongress, Band 16). Verlag Marie Leidorf 2012: 181–186.
  • Einleitung zu Peter Schrijver / Peter-Arnold Mumm (Hgg.): Dasselbe mit anderen Worten? - Sprache, Übersetzung und Sprachwissenschaft. Bremen (Hempen) 2015: 3–22.
  • Sprachkontakt und Light-Verb-Konstruktionen im Neupersischen. (Soll erscheinen in: Multilingualism in Central Asia, Near and Middle East from Antiquity to Early Modern Times. Akten der interdisziplinären Konferenz Wien, 1.–3. März 2010.)
  • Die Seele im Kulturaustausch. In: Georg C. Brückmann, Andrea Tietz, Florian Deichl, Andreas Fischnaller, Anna Lena Deeg (Hgg.): Cultural Contacts and Cultural Identity. Proceedings from the Munich Interdisciplinary Conference for Doctoral Students, October 9th–11th, 2013, München (Utz): 167-181.
  • Zur Etymologie von Seele. (Im Druck.)
  • arí-, aryá- und ā́rya- im Rigveda. (In Vorbereitung.)
  • Die Bedeutungsentwicklung von iranisch *arya-. (In Vorbereitung.)

Rezensionen

  • Rez. von Georges Kleiber: Prototypensemantik. Eine Einführung, Tübingen 1993. Kratylos 39 (1994), 26–32.
  • Rez. von W. P. Lehmann: Residues of Pre-Indo-European Active Structure and their Implications for the Relationships among the Dialects. Innsbruck 1995. Kratylos 43 (1998): 176–178.
  • Rez. von Studia Onomastica et Indogermanica. FS für Fritz Lochner von Hüttenbach zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Michaela Ofitsch und Christian Zinko. Graz (Leykam) 1995. Blätter für Oberdeutsche Namenforschung 34/35, 1997/1998 [1999]: 100–102.
  • Rez. von Robert Dankoff, A. Turgut Kut, J. J. S. Weitenberg (eds.) The Versified Armenian-Turkish Glossary by Kalayi, ca. 1800. Cleveland 1996. Journal of the Society for Armenian Studies 9 (1996,1997 [1999]): 167–169.
  • Rez. von Siegfried Kanngießer, Petra M. Vogel (Hrsg.): Elemente des Sprachwandels. Opladen/Wiesbaden 1999. Kratylos 47 (2002): 148f.
  • Rez. von Michael Meier-Brügger: Indogermanische Sprachwissenschaft. 7., völlig neubearbeitete Auflage der früheren Darstellung von Hans Krahe. Unter Mitarbeit von Matthias Fritz und Manfred Mayrhofer. Berlin / New York: de Gruyter (2000), LXXXVIII, 293 S. (de Gruyter Studienbuch). Gnomon. Kritische Zeitschrift für die gesamte klassische Altertumswissenschaft. Band 74 (2002), Heft 8: 657-660.
  • Rez. von Zeisler, Bettina: Relative Tense and Aspectual Values in Tibetan Languages. A Comparative Study. Berlin - New York, Mouton de Gruyter, 2004, 23 x 15,5 cm, XXV, 986 S., 75 Abb. schwarz-weiß, Leinen, 148.- € (Trends in Linguistics, Studies and Monographs 150). Kratylos 52 (2007): 157–162.
  • Rez. von Tichy, Eva: Der Konjunktiv und seine Nachbarkategorien. Studien zum indogermanischen Verbum, ausgehend von der älteren vedischen Prosa. Bremen, Hempen, 2006, 8°, XIII, 375 S., Geb. 64.- €.  Kratylos 53 (2008): 71–78.
  • Rez. von Indogermanistik - Germanistik - Linguistik. Akten der Arbeitstagung der Indogermanischen Gesellschaft, Jena 18.–20.09.2002. Hrsg. von Maria Kozianka, Rosemarie Luehr und Susanne Zeilfelder. Hamburg, Verlag Dr. Kovac, 2004, 8°, [viii], 658 S. (Philologia, 63.) Brosch. 138.- Euro. Kratylos 53 (2008): 168–171.

Vorträge (Auswahl)

  • Zur Tempusverwendung im Lateinischen. (April 1998, Univ. Salzburg, Blockseminar zu ‎TAM mit Vortrag.)‎
  • Resultativität im Rigveda: Aorist und Perfekt. (30.9.1999, Arbeitstagung der IG ‎INDOGERMANISCHE SYNTAX, Würzburg.)     ‎
  • Zur Hypothese vom sprachlichen Weltbild. (30.1.2001, Assyriologisches Kolloquium ‎LMU München.)‎
  • Historische Syntax und Typologie: Ergativität im Litauischen? (2.11.2001, AK Syntax / ‎München.)‎
  • Zählsysteme, die 'russische Zehn' und das Zobelfell. Zahlwörter und ihre kulturgeschichtlichen Hintergründe. (Sommer-Herbst 2002, Vortrag in verschiedenen Häusern des Colle‎gium Augustinum.)‎
  • Das Augment. Geschichte und Typologie. (3.10.2003, AK Syntax.)‎
  • Alte Sprachbeziehungen nördlich des Schwarzen und Kaspischen Meeres. (29.-31.10.2003, Tagung an der Ukrainischen Freien Universität München.)‎
  • Zwischen Tempus und Modus: Die Rekonstruktion des indogermanischen Augments. (30.10.2003, Symposium des LIPP „Linguistische Kategorienfindung“.)‎
  • Between tense and mood: The reconstruction of the indo-european augment. (22.-24.3.2004, Univ. Verona.) ‎
  • Politische Korrektheit und Höflichkeit – Überlegungen zur sprachlichen Kulturpflege. (3./4.11.2005, Fünfte Bayerisch-Ukrainische Germanistentagung.)‎
  • Indefinitheit und der unbestimmte Artikel im Deutschen. (19.–23.3.2007, Siebte Baye‎risch-Ukrainische Germanistentagung.)‎
  • Der Optativ im Iranischen. (18.7.2007, Univ. Freiburg.)‎
  • Das Dimensionensystem des graecoarischen Verbs. (22./23.9.2007, AK Syntax Mar‎burg.)‎
  • Verbale Indefinitheit und der indogermanische Optativ. (17.1.2008, Univ. Salzburg.) ‎
  • Neues vom Kategoriensystem des indogermanischen Verbums. Der Optativ. (26.9.2008, ‎XIIIth International Conference of the Society of Indo-European Studies, Salzburg.)‎
  • Psyche – ein griechisches Wort mit babylonischem Hintergrund. (11.12.2008, FU Ber‎lin.)‎
  • Was uns die Etymologie von Bauer über den Bauern sagt. (13.5.2009, Neunter Baye‎risch-Ukrainischer Germanistenkongress München / Wildbad Kreuth.)‎
  • Seele als kalter Hauch des Todes - der sprachgeschichtliche Hintergrund von psyche. (24. ‎07.2009 Psyche-Thanatos-Immortalitas.)‎
  • Korpuslinguistik: verbale Indefinitheit am Korpus des Avestischen. (4.9.2009, 8. Deut‎scher Lusitanistentag an der Universität München.)‎
  • ψυχή – ein griechisches Wort mit mesopotamischem Hintergrund. (5.12.2009, Salzburg, ‎‎37. Österreichische Linguistiktagung, Sektion Indogermanistik.)‎
  • Language Contact and Light Verb Constructions in (Early) New Persian. (2.3.2010, In‎stitut für Iranistik an der ÖAW.)‎
  • Definitheit und Indefinitheit im Bereich des Verbs. (17.11.2010, Univ. Bamberg.)‎
  • Auf der Suche nach unseren sprachlichen Vorfahren – Wie funktioniert sprachliche Re‎konstruktion? (15.12.2010, Seniorenstudium an der LMU München, Vortrag im Rahmen ‎des Vortragszyklus "Spektrum der Wissenschaften".)‎
  • Language interference in Iranian languages: a historical and cognitive look. (4.11.2011, ‎Institut für Iranistik an der ÖAW.)‎
  • Stell dir vor, es ist Wirklichkeit, und keiner geht hin ... Spiele des Optativs im Iranischen. (15.11.2012, ‎Institut für Iranistik an der ÖAW.)‎
  • Stell dir vor, es ist Wirklichkeit, und keiner geht hin ... Die Spiele der verbalen Definitheit, im Vedischen und anderswo. (Univ. Salzburg, 6.12.2012.)
  • Die Seele im Kulturaustausch. (1. Münchner Interdisziplinäre Tagung für Promotionsstudierende 9.–11. Oktober 2013.)
  • Sprachlandschaften in Europa (zusammen mit Sebastian Postlep; Starnberger Kunstkreis Buzentaur, 23.7.2014.)
  • Kommt die Seele aus dem See? Etymologische Irrwege und eine Lösung. (HU Berlin, 22.5.2015)
  • Die "Arier" im Veda und bei Darius. (ZhS-Symposium Völker und Sprachen, 20.–21.11.2015.)
  • Friedrich Rückert als Sprachwissenschaftler. (FAU Erlangen, 25.11.2016)
  • Die Macht der Begriffe, das Störfeuer der "Political Correctness" und die neue Inkorrektheit. (Workshop "Die Macht der Begriffe", LMU, 22.-23.4.2017)

Interviews und Artikel für die breitere Öffentlichkeit

  • "Die Sprachwissenschaft hätte mehr Aufmerksamkeit verdient." (Über nostratische Forschungsansätze zur Entdeckung einer gemeinsamen Ursprache auf dem Kontinent Eurasien.) Eurasisches Magazin 03/03. Download Druckfassung (PDF-Dokument, 129kb).
  • Buchbesprechung von Hartmut Katz: Studien zu den älteren indoiranischen Lehnwörtern in den uralischen Sprachen. Aus dem Nachlaß herausgegeben von Paul Widmer, Anna Widmer und Gerson Klumpp. Heidelberg (Winter) 2003. Eurasisches Magazin 10/03. Download Druckfassung (PDF-Dokument, 124kb).
  • "10 Fragen an PD Dr. Peter-Arnold Mumm": scienox.de - wissenschaft im dialog Download (PDF-Dokument, 178kb).
  • Die Entstehung der Sprache - Auf der Suche nach dem ersten Wort. Interview in Bayern 2, 16.07.10; Wiederholung 03.02.12. - Link zum Beitrag von Nikolaus Nützel, BR-online, radioWissen, mit podcast.
  • Interview auf hobbymap.
  • Auf der Suche nach den sprachlichen Vorfahren - Wie funktioniert sprachliche Rekonstruktion? Vortrag im Rahmen der Reihe "Spektrum der Wissenschaften", Zentrum Seniorenstudium, 15.12.2010. Zum Download.
  • "Vom Blick über den Tellerrand". Akademie Aktuell, Zeitschrift der Bayerischen Aka‎demie der Wissenschaften, 1/2012: 18f. - Zum Download.

Herausgebertätigkeit

  • (zus. mit Heinrich Hettrich, Wolfgang Hock und Norbert Oettinger): Verba et structurae. FS Klaus Strunk. Innsbruck (Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Bd. 83) 1995. [Rez.: Prosper, B; Garcia-Gonzalez, D; Villar, F, Beiträge zur Namenforschung, Jg. 2000 (35) , Heft 2 , S. 230; E. Polomé, Journal of Indo-European studies, Jg. 1996 (24) , Heft 1–2 , S. 166.]
  • (zus. mit Heiner Eichner, Oswald Panagl und Eberhard Winkler, unter Mitarbeit von Roland Hemmauer, Susanne Knopp und Velizar Sadovski): Fremd und Eigen. Untersuchungen zu Grammatik und Wortschatz des Uralischen und Indogermanischen. In memoriam Hartmut Katz. Wien (Edition Praesens) 2001. 
  • (zus. mit Peter Schrijver / Olav Hackstein) die Reihe Münchner Forschungen zur historischen Sprachwissenschaft (MFhS).
  • Hartmut Katz: Kleine Schriften. Unter Mitarbeit von Veronika Mock herausgegeben von Peter-Arnold Mumm, Gerson Klumpp und Dieter Strehle. 498 S. Bremen (Hempen) 2007. (= MFhS Band 5) [Rez.: Sirkka Saarinen, Finnisch-Ugrische Mitteilungen Band 30/31 (2008), 191–193. Hamburg.]
  • (unter Mitwirkung von Paola Cotticelli-Kurras zus. mit Heinrich Hettrich, Wolfgang Hock und Norbert Oettinger): Klaus Strunk: Kleine Schriften. Innsbruck (Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Bd. 120, 2 Teilbände, zus. 1338 S.) 2005.
  • (zus. mit Mehr Ali Newid): Nachtigallen an Gottes Thron. Studien zur persischen Dichtung von Johann Christoph Bürgel. Wiesbaden (Reichert) 2013.
  • (zus. mit Peter Schrijver): Dasselbe mit anderen Worten? - Sprache, Übersetzung und Sprachwissenschaft. Bremen (Hempen) 2015.
  • Disciplina Viva. Festschrift für Klaus Strunk anlässlich seines 85. Geburtstags am 22. August 2015 (= IJDL, 13th Volume (2016 [2017]), München, peniope). Inhaltsverzeichnis und Vorwort (PDF-Dokument, 780kB)
  • (zus. mit Walther Sallaberger): Akten des Symposiums "Völker und Sprachen", München 2015 (in Vorbereitung).

Arbeitspapiere online

  • Hinweise zu Zweck, Konzeption und Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit. - Download (PDF-Dokument, 226kb)

 


zurück zur Übersicht